Peugeot geht gestärkt in das Jahr 2016

PEUGEOT mit drei Weltpremieren auf dem
86. Internationalen Automobilsalon in Genf

 

2015 hat PEUGEOT einen Absatzanstieg von 4,6 Prozent verzeichnen können. Entsprechend gestärkt geht der französische Hersteller in das Jahr 2016 und meldet sich zurück im Rennen. Weltweit wurden im vergangenen Jahr 1.710.000 PEUGEOT verkauft, in Europa lag der Zuwachs bei starken 9,7 Prozent, in China waren es 5,6 Prozent, in Afrika und dem Mittleren Osten 2,3 Prozent und in der Region Pazifik 9,1 Prozent. Dieser weltweite Markterfolg ist dem aktuellen PEUGEOT-„Achtgestirn“ zu verdanken:

  • Andauernder Erfolg des PEUGEOT 308, der als Bestseller der Marke unter den Top Drei des Segments C in Europa geführt wird und mit über 23 Prozent in den Ausführungen GT Line, GT und GTi by PEUGEOT treibende Kraft für die Höherpositionierung der Marke ist.
  • Erfolg des neuen PEUGEOT 208, der vor einem Jahr in Genf eingeführt wurde und den Absatz der Baureihe in Europa um 10 Prozent hat steigen lassen.
  • Erfolg des neuen PEUGEOT Partner, dem meistverkauften leichten Nutzfahrzeug der Marke.
  • Erfolg in Technik und Umweltschutz mit 25 PEUGEOT-Pkw als die Besten ihrer jeweiligen Klasse in puncto CO2-Ausstoß in Europa (8 Modelle mit PureTech-, 4 mit THP- und 13 mit BlueHDi-Motoren) sowie dem Engine of the Year Award für den PEUGEOT PureTech-Motor.

Mit drei PEUGEOT-Weltpremieren und der Einführung seines ersten SUV des Jahres auf dem Genfer Automobilsalon bleibt die Löwenmarke 2016 auf dem Weg nach oben.

 

1455786782_PEUGEOT_2008_1802STYP002

Neuer PEUGEOT 2008, Weltpremiere des kompakten SUV der Marke

 

 

Im Januar hat der PEUGEOT 2008 DKR bei der Rallye Dakar einen grandiosen Sieg verbucht[1]. Er gewann neun von 13 Etappen, zwei Mal gelang ihm ein Dreifach- und fünf Mal ein Doppelsieg. Damit war der Gesamtsieg bereits bei der zweiten Teilnahme an der Dakar in Südamerika perfekt. Nach 9.500 Renn­kilometern unter extrem fordernden Bedingungen konnte PEUGEOT SPORT der langen Liste seiner Erfolge, zu denen bereits vier Gesamtsiege bei der Rallye Dakar in Afrika (zwischen 1987 und 1990) und Titel bei so unterschiedlichen Rennen wie den 24 Stunden von Le Mans, der WRC, der WRX und Pikes Peak gehören, einen weiteren Triumph hinzufügen.

 

Sechs Wochen nach dem Sieg des Duos Peterhansel/Cottret mit ihrem PEUGEOT 2008 DKR feiert PEUGEOT in Genf die Weltpremiere des neuen PEUGEOT 2008, dem kompakten SUV der Löwenmarke.

Der PEUGEOT 2008 war erstmals 2013 mit starken Argumenten auf den Plan getreten. Seine Eleganz und seine Dynamik haben viel Anklang bei den Kunden gefunden. Das Verkaufsvolumen ist kontinuierlich nach oben gegangen, es wurden 515.000 Einheiten[2] weltweit gebaut, in Europa, aber auch in Brasilien und China, so dass der 2008 der größte Global Player in der PEUGEOT-Produktpalette ist. In Europa steht das Fahrzeug seit seiner Markteinführung ununterbrochen auf dem Podest – ein klarer Beleg für seinen Erfolg.

In seiner neuesten Generation bekommt der PEUGEOT 2008 ein noch selbstbewussteres, kräftiges und attraktives SUV-Design. Mit Kotflügelverbreiterungen, senkrecht stehendem Kühlergrill und Unterfahrschutz strahlt er Robustheit im Alltagseinsatz aus. Die Kraft des 2008 wird durch seine Lackierung in Ultimate Rot noch verstärkt.

Die Ausstattungsvarianten Access, Active und Allure werden zukünftig durch die Version GT Line ergänzt. Diese neue baureihenübergreifende Variante zeichnet sich durch ein sportliches und schickes Ambiente in Rot und Schwarz aus.

Der PEUGEOT 2008 vermittelt ein einzigartiges Gefühl der Fahrzeugbeherrschung – Suchtpotenzial inbegriffen. Das PEUGEOT i-Cockpit® symbolisiert die agilen, sicheren und intuitiven Fahreigenschaften des PEUGEOT 2008.

Das adaptierte Traktionssystem Grip Control stärkt die Vielseitigkeit des 2008 und macht ihn bereit für die Fahrt ins Gelände. Es ist kombiniert mit ganzjährig nutzbaren M+S-Reifen (Matsch & Schnee).

Die auf den Systemen MirrorLinkTM und Apple Carplay® basierende Mirror-Screen-Funktion des PEUGEOT 2008 ergänzt die in diesem Segment nur selten angebotenen Systeme Rückfahrkamera, Active City Brake und Park Assist.

Die EU-6-konformen Motoren garantieren in allen Modellvarianten beispielhafte Fahrdynamik und hohen Fahrkomfort und sind gleichzeitig ausgesprochen sparsam. Vier Motorvarianten erzielen in ihrem jeweiligen Segment Best-in-Class-Werte, darunter der 1,2-Liter PureTech 130 PS Stopp & Start mit Sechsgang-Schaltgetriebe.

logo_200210_rgb